Mein zweites Turnier

Früh am Morgen wollte Frauchen unbedingt im strömenden Regen mit mir spazieren gehen. So ein Blödsinn, bei dem Regen jagd man doch keinen Hund vor die Tür. Doch da Frauchen so gar nicht bereit war, wieder ins Haus zu gehen, habe ich mich doch noch erbarmt, damit ich wieder in die trockenen Wohnung zurückkomme.
Kurz danach haben Herrchen und Frauchen tatsächlich jede Menge Klamotten eingepackt – warum nur – ich gehe doch auch nur mit einem Fell aus dem Haus – den Computer teilweise abgebaut und dann auch noch die Hundelschuhe angezogen. Irgendwie war mir da klar, dass ich mitgehen muss. Also habe ich mich schon mal fiepsend zur Tür begeben. ( Es könnte ja sein, dass sie mich sonst hier vergessen)
Schon wurde alles ins Auto gepackt, Herrchen brachte noch den Bianco und es ging los Richtung Diedesheim. Was mir nicht so klar war, war, warum es heute schon wieder zum Hundeplatz ging. Hatte ich nicht gerade am vorigen Tag meine Schutzhundeprüfung mit Müh und Not bestanden?
Auf Dem Hundeplatz wurde zuerst das Auto ausgeräumt. Ich musste im Kofferraum mit Bianco sitzen bleiben während Herrchen und Frauchen immer mehr Agilitygeräte zum Platz trugen.

Kurz darauf kam auch mein Bruder an und da er mehr Platz hatte als ich, durfte ich seien Zweitbox besetzen. Das war schon besser,denn da blieb die Kofferraumklappe offen und ich konnte besser rausgucken.


Laaaaaaaaaaaange musste ich warten bis alles aufgebaut war. Herrchen war nicht mehr zu sehen.


Irgendjemand sagte mir, dass er in der Meldestelle arbeite und dort ein ganz wichtiger Mann sei.

Na gut, da wollte ich nicht stören und habe mir einfach die ganzen Hunde angeschaut, die nach und nach ankamen. Nach einem normalen Agilitytraining sah das aber nicht mehr aus. Dann kam noch ein wichtiger Mann an. Der hatte eine Pfeife und alle gehorchtem ihm . Er durfte bestimmen, wo die Geräte stehen.
Und schon ging es los. Immer wieder wurde ein Hund zum  Platz geführt und durfte in den Parcour. Idefix wurde natürlich vor mir abgeholt – er hatte nämlich die Nummer 6 und ich die Nummer 15. Doch kaum war Idefix auf dem Parcours, pfiff der wichtige Mann und Idefix war disqualifiziert. Warum, das habe ich nicht verstanden. Er konnte es mir auch nicht erklären. Aber sein Frauchen meinte, er dürfe nachher in der nächsthöheren Klasse noch einmal starten.
Dann kam Herrchen aus seiner Meldestelle und brachte mich zum Start. Doch er setzte mich so doof hin,d ass ich nichts sehen konnte. Also bin ich ihm hinterhergelaufen. Mein Herrchen war wohl noch nicht soweit udn zeigte mir einen falschen Weg. Schon ertönte der gleiche Pfiff wie bei Idefix und ich wurde im ersten Lauf disqualifiziert, weil ich den falschen Tunneleingang benutzt habe. So ein ….
Herrchen war aber nicht böse und brachte mich wieder in meine Box. Dort saß ich ganz lange, während Idefix seinen zweiten Lauf machen durfte. Er machte seine Sache dieses Mal perfekt und erlief sich einen dritten Platz.
Laaaaaaaaaaaaaange Zeit später holte mich Herrchen tatsächlich noch einmal aus der Box. Dieses Mal wollte ich mir Mühe geben und noch genauer auf Herrchen achten. Und tatsächlich – Herrchen führte mich in der richtigen Reihenfolge über die Hindernisse. Da ich besonders schnell sein wollte fielen einige Stangen doch ich war die Schnellste in 23 Sekunden. Leider zählen runtergefalllenen Stangen mehr als Geschwindigkeit *seufz* und ich hatte nur einen 6. Platz.
Einige Zeit späater holte Herrchen mich und Bianco und stellte sich mit uns auf den Platz. Nun wurden alle Hunde aufgerufen, die besonders gut gelaufen waren. Ich war leider nicht dabei. Aber mein Bruder konnte ganz stolz seinen Pokal für dein 3. Platz abholen.

Müde lag er danach in seiner Box.


Kurze Zeit später ging es nach Hause und ich habe noch eine Dose Futter bekommen. Danach war ich so müde, dass ich gleich in mein Körbchen ging um zu schlafen.

One Response to Mein zweites Turnier

  1. Wapiti says:

    Hab ich eben erst entdeckt, dass ist ja ein süsser Bericht! 🙂
    Wird Iska öfter mal was schreiben? *hoff*

    Liebe Grüßle,
    Wapiti

Comments are closed.