Die Darmstädter Socken

sind am Wochenende nach zeimlich genau einer Woche Srickzeit von den Nadeln gehüpft worden – auch unter widrigen Umständen. Da ich ja ohne Brille so gut wie gar nichts scharf sehe, habe ich mich beim Ausstieg aus dem Schwimmbecken etwas verschätzt, die letzte Stufe verfehlt und einen filmreifen Kniefall hingelegt – und mich dabei eben auch auf meinen Händen bzw. Daumen abgestützt. Aber da es nicht wirklich lange weh tat, habe ich das ganze verdrängt. Nachts bin ich dann aufgewacht und konnte meinen rechten Daumen so gut wie gar nicht mehr bewegen. Mit etwas kneten und dehen gings dann wieder – zwar schmerzhaft aber es ging. Nun war ich den gesamten Sonntag damit beschäftigt zu überlegen, was dem armen Dinger nun passiert ist,bis ich beim Duschen mein lädiertes Knie brennenderweise bemerkte udn es mir da so langsam dämmerte. Nun ich bin froh zu wissen, warum der Dinger muckt – udn stricken geht also wird gekühlt und geschmiert.
Aber eigentlich ging es ja um die Socken. Tolle Socken, sehr unterhaltsam beim Stricken und trotzdem eingängig. Da hat Claudia ein super Muster entworfen.
Sockenfakten:

Größe 40
Wolle Opal uni
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 60
Muster Sondermuster zum Strick- udn Spinntreffen in Darmstadt entworfen von Claudia
Strickart/ Ferse gemäß Anleitung
für den Vorrat
This entry was posted in aus dem Leben, Gejaule, Strick- und Spinntreffen, Stricken. Bookmark the permalink.

5 Responses to Die Darmstädter Socken

  1. Anja says:

    Guten Morgen Barbara,

    deine Socken sind toll geworden. Deinem lädierten Daumen und deinem Knie geht es hoffentlich bald wieder besser.

    LG
    Anja

  2. Catrin says:

    Hallo Barbara, deine Socken gefallen mir wieder, auch zur Auszeichnung möchte ich gratulieren. Siehst du, da war ich im Vorteil, ich hatte noch eine kleine Auswahl, als ich diesen Award bekam. Jetzt könnte ich ihn auch schwer weitergeben, weil all meine Lieblings-Blogs schon ausgezeichnet wurden. Interessant ist aber, dass man so auch mal neue Blogs kennenlernt.
    Liebe Grüße von Catrin.

  3. Sabrina says:

    Ich hoffe du hast dir den Daumen nicht gebrochen. Bei zerschundene Knien hilft uns immer die Wund- und Heilsalbe von Bebanthen.

    Die Socken sind klasse!

    Nächstes mal bin ich bestimmt/vielleicht auch mal dabei. Stockstadt ist ja nicht weit von Darmstadt.

    Lg Sabrina

  4. Häkelmoni says:

    Hallo Barbara,
    wunderschön die Socken! Ich wünsch’ Dir gute Besserung!
    LG
    Moni

  5. Sandy says:

    GutenMorgen Barbara,

    die Socken sind klasse geworden!
    Gute Besserung auch für Deinen Daumen :o)
    LG, Sandy

Comments are closed.