Es waren Ferien :-)

Auf gehts, ich bin bereit zum Bloggen

Ich bin tatsächlich fertig – fertig mit dem Great American Aran Afghan und ich bin sehr froh, dass ich es hinter mir habe. Den letzten nachgesponnenen Strang für die Umrandung trocknete ich dann kurz vor Ostern am Kamin 😉

Begonnen habe ich die Decke 2015 mit dem Kauf von 2,5 kg Vlies vom alpinen Steinschaf auf dem Wollfest in Backnang. Lange vorher hatte ich schon das Buch gekauft. Ich wusste, dass ich die Decke haben wollte und dass ich dafür naturfarbene handgesponnene Wolle nehmen würde. Ich habe aber den Wollverbrauch komplett unterschätzt. Insgesamt sind hier 3,6 kg Wolle versteckt – ich kaufte nämlich 2017 schon ein Kilo nach – leider in einer anderen Naturfarbe und im März 2018 ein weiteres Kilo, denn mir ging beim Stricken der Bordüre kurz vor Schluss noch mal die Wolle aus. Dieser Nachkauf war farbtechnisch unproblematisch.
Ein weiteres Problem ist, dass die Patche größentechnisch stark unterschiedlich sind. Daher entschied ich mich, die einzelnen Patsche durch Zwischenreihen zu verbinden, was sehr viel Aufwand war, die einzelnen Patche aber in eine gewisse Struktur zwang. Das Endergebnis finde ich wunderbar.




Ferien bedeuten mehr Zeit für die Deckenprojekte, so dass in den Ferien doch einige Blümle entstanden.





Da meine Socken im Moment eher nicht so ichstrickdassonebenbeifähig habe ich ein Paar Stinos zum Mitnehmen angeschlagen für die Veranstaltungen, bei denen ich geistig anwesend sein muss und zuhören sollte. Auch die werden immer mal wieder fertig. Die Wolle für dieses Paar ist ein Strang von Farbenglück, den ich von Wapiti geschenkt bekam.


Sockenfakten

Größe 40
Wolle Farbenglück
Nadelstärke 2,5
Maschenanzahl 64
Muster Stinos
Strickart/ Ferse 08/15
für den Vorrat


Sockenfakten

Größe 40
Wolle Opal uni
Nadelstärke 2,5
Maschenanzahl 64 am Schaft 72 Rest
Muster N0. 2 aus Soxxbook von Kerstin Balke
Strickart/ Ferse nach Anleitung mit Bumerangferse
für den Vorrat


Fakten

Drachenwolle Abo 2018 Februar

von Izabella Zipperer

Wolle:
Strick – Arbeitszeit: 1Woche
Gewicht: ca 90 g
Größe: 50
Nadelstärke: 3
Vorlage:

Ich habe so einige Stränge in Rosa/ Lila Tönen tauschen können und so zog ein Kaschmirsockenwollstrang der Drachenwolle von Wapiti bei mir ein, den das Kamikazekind sah, adoptierte und seine Verstrickung in einen Schal forderte. Ich begann weisungsgemäß einen Drachenschwanzschal. Das Kamikazekind beäugte das Strickwerk regelmäßig und irgendwann kam – der braucht Füße. Also strickte ich Füße an den Drachenschwanz. Aber Mama, der braucht doch auch einen Kopf – also strickte ich einen Kopf und selbstredend bekam der Kopf auch noch ein Auge. so entstand ein ganz besonderer Drachenschwanzschal fürs Kamikazekind.

Fakten

Drachenwolle Sockenwolle mit Kaschmir

Wolle:
Strick – Arbeitszeit: 3Wochen
Gewicht: ca 100 g
Größe: lang genug
Nadelstärke: 3
Vorlage: von S. Hauptmann als Ausgangspunkt einer Zusammenarbeit mit den Wünschen des Kamikazekindes

Schon lange lag das Set der Drachenwolle bei mir im bescheidenen Vorrat und eine Weile schon weiß ich, dass daraus was mit Streifen werden soll und seit ein paar Wochen weiß ich auch was. Nämlich das.

Nun die obligatorische Bootieparade:


Größe Erstlingsgröße
Wolle diverse
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 36
Gewicht 35 g
Muster eigenes Rezept nach neuer Variante
Strickart/ Ferse 08/15
für das Krankenhaus

Ein paar Nähprojekte habe ich in den Ferien realisiert. Viel mehr ist schon zugeschnitten und so langsam wird es lichter im Schrank mit den Kinderstoffen, denn so langsam wachsen die Jungs raus aus süß und niedlich. Leider ;-(
Die Schnitte stammen von Klimperklein, Lolletroll oder DinoVanSaurier Sky oder Mialuna


Aus dem Leben der letzten Wochen 🙂
Unsere Jungs wachsen und damit ändern sich auch ihre Wünsche an den Garten. So haben wir uns entschieden, das Spielhaus der Jungs weiterziehen zu lassen und ihnen ein bekletterbares Fußballtor aufzubauen. viele Jahre stand das Haus im Garten, war Mittelpunkt vieler Spielideen. Inzwischen waren aber einige Ideen der Jungs nicht mehr kompatibel mit dem Haus( und teilweise schlichtweg gefährlich) und so war die Entscheidung nicht schwer.
Fleißig halfen die Jungs beim Abbau und beim Verladen.


Wenn Ferien sind, habe ich oft hilfe beim Kochen – ob ich will oder nicht und es ist kein Garant dafür, dass sie auch essen, was sie mitkochen. Also so wie überall.


Natürlich haben die Jungs Ostereier im Garten gesucht und gefunden.

Der Frühling kommt so nach und nach im Garten an.


und ich liebe es, wie all unsere Dekofrühblüher dann alle Jahre wieder im Garten auftauchen.

Ich habe mit dem Räuber diese Wichtel für Ostern gebastelt, die ich nach wie vor sehr niedlich finde. Leider konnte der Räuber viele Dinge nicht alleine machen und Hilfe von Erwachsenen benötigte.

Unsere Mim ist eine besonders hübsche KatzenDAME

This entry was posted in Anneres, Arandecke, aus dem Leben, aus dem Leben einer Bubenmutter, Babyschuhe/socken, Moatssocken, Monatssocken, Restedecken, Socken 2018, Stricken. Bookmark the permalink.