Meine kleine Träumerei

wächst – und noch schneller wächst der Bauch und der kleine Mann, der darin fleißig turnt und meiner Meinung nach mindestens alle 3 Tage grundlegend renoviert.


7 Reihen fehlen noch, das müsste eigentlich gut zu schaffen sein.

This entry was posted in aus dem Leben, Restedecken, Stricken, Untermieter. Bookmark the permalink.

5 Responses to Meine kleine Träumerei

  1. Gitte says:

    Hallo,

    die sieht jetzt ja schon wunderschön aus. Klasse………
    Auch die Socken sind wieder sehr schön richtige “Jungssocken”
    Hab die eine PM geschrieben.

    Liebe Grüße,
    Gitte

  2. Dagmar says:

    Hallo Barbara

    Die Decke finde ich klasse, schaue sie auch regelmäsig an.
    Hab doch eine Frage. Strickst du alles aneinander? Ich sehe keine Fäden, aud auch keine Bälchen.

    Liebe Grüsse Dagmar.

  3. christa says:

    hallihallo,
    na das nenn ich aber mal ein Prunkstück, sieht umwerfend aus…
    liebe Grüsse aus der Schweiz
    Christa

  4. Beate says:

    hab ich da gerade richtig gelesen??? Och meno, wo ich doch schon so ein nettes Babyset mit Rüschen und rosa Rosen rausgelegt hatte extra für EUCH!!!
    Was nicht heißen soll das ich nichts in quietscheblau hätte, ha!!! Schon fast fertig wann ises denn so weit???

  5. Barbara says:

    @ Dagmar – ich stricke immer die Sechsecke der Länge nach aneinander – heißt ich kette die Maschen nach dem Sechseck nicht ab sondern stricke sie nur zusammen und nehme sie aus der Abkettkante die fehlende Hälfte der Maschen dann wieder auf. Ist ein bisschen friemelig aber machbar – die Fäden webe ich dann in der nächsten Reihe ein und stopfe sie dann mit in das Sechseck. Nach 20 Eckchen nähe ich die Reihe an die anderen dran und vernähe den Faden gleich *stolzbin*

Comments are closed.