Vor vielen Jahren

, ja schon Jahrzehnte schimpfte mein Vater über das ständige Training vor einer Dan – Prüfung im Judo. Damals machte meine Mutter ihren 4. Dan. Ich selbst habe bereits den dritten Dan, aber das erste Mal bin ich die, die zu Hause wartet, wartet, dass der werte Gatte heimkommt. Der werte Gatte trainiert nicht übermäßig viel, eben zwei, drei Mal die Woche – 2 – 4 Stunden + Lehrgänge, aber ich merke, wie es meinem Vater damals ging, als er der war, der zu Hause wartete und der immer hörte: Ich muss trainieren, denn bald ist die Prüfung. Es sind nur noch 3 Wochen – hoffentlich

This entry was posted in aus dem Leben. Bookmark the permalink.

One Response to Vor vielen Jahren

  1. Claudia says:

    Hi Barbara,

    oh ja, das kenn ich auch. Aber nicht nur das Warten zu Hause, sondern auch das Dummiesein im Training. Je näher der Termin kommt, desto sicherer (und schmerzhafter) werden die Griffe.

    Zum Glück kam die Knieverletzung dazwischen und Michael wird erst im nächsten Sommer den 2. Dan (Ju-Jutsu) angehen.

    Wünsche Deinem Mann gutes Gelingen.

    Gruß, Claudia

Comments are closed.