Madame Mim

Madame Mim lebt nun fast ein halbes Jahr bei uns. Sie ist eine zierliche eher schreckhafte Dame, die unheimlich gedultig und lieb mit den Kindern ist. Sie ist sehr gesprächig und antwortet fast immer und im Gegensatz zu Luzi ist sei eine Fensterkatze, deren Platz in der Fensterbank ist.


Posted in aus dem Leben | 1 Comment

Dies und das

Gesponnen habe ich auch so einiges. Neben der Deckenwolle habe ich noch dies zu zeigen.


Diese Decke habe ich aus einem Großteil meiner Siena Reste gestrickt. Für den Rand habe ich dann noch zwei Knäuele zugekauft um einen ruhigen Abschluss für das bunte Strickwerk zu haben. Ich hoffe sie gefällt der Empfängerin.

Wollkäufe
Drachenwolle:





Bodenseebeute


Posted in aus dem Leben, Spinnen, Stricken | Comments Off

Great American Aran Afghan

Im Januar habe ich auch angefangen, mich einem lange gehegten Deckentraumprojekt zu widmen. Letztes Jahr kaufte ich mir auf dem Backnanger Wollefest eine ganze Menge alpines Steinschaf und begann zu spinnen. Dieses Jahr im Januar habe ich die Strickarbeit begonnen und im Moment mache ich einen Patch im Monat. 5 Stück sind es nun schon. Ich stricke die Patche so, wie sie im Buch erscheinen, damit ich eine gute Durchmischung von Mag ich und mag ich nicht so habe.








Posted in aus dem Leben, Stricken | Comments Off

Op – Art – Socks – ein Jahresprojekt geht langsam zu Ende

Mein OP – Art Socks steht kurz vor der Wollendung. Noch zwei Monate fehlen mir.
Im Januar entstand mein absolutes Lieblingspaar – der Grund warum ich damit überhaupt angefangen habe.

Im Februar kam dann ein schlichteres Paar an die Reihe.

Mein Märzpaar war wieder ein richtiger Hingucker.

Im April habe ich dann dieses Paar gestrickt, was recht schlicht wirkt.

Im Mai schließlich widmete ich mich diesem Paar.

Posted in aus dem Leben, Socken, Socken 2016, Socken Op _ Art - Socks, Stricken | Comments Off

Socken, Socken, Socken und anderes

Gestrickt habe ich auch eine Menge, das fällt mir nur immer erst auf, wenn ich hier sitze und endlos Bilder einfüge und dazu schreibe. So im Alltag kommt es mir immer vor, dass ich nicht voran käme, aber wenn ich mir dann anschaue, was dann vor mir liegt, ist es gar nicht sooo wenig.
Für den Großen haben wir im Schlussverkauf eine jacke für den nächsten Winter gefunden. Da sie grün ist, musste auch eine grüne Mütze her. Mein Restebeutel der Siena von Rödel war sehr gut gefüllt und daraus habe ich alles, was in Richtung grün ging gezogen und damit denWurm gestrickt.
Wurm

Aus weiteren Siena Resten entstand dann noch eine Tomten Jacke von E. Zimmermann. Ich mag ihre Muster wirklich, wirklich gerne,

Auch Socken entstanden so einige, so zum Beispiel ein Paar regenbogenbunte für eine Freundin des Großen, die Geburtstag feierte.


Wie immer entstanden nach meiner Anleitung eine ganze Menge Booties, die nach wie vor an das Krankenhaus gehen, in dem meine Jungs geboren wurden. Dort werden sie an die Eltern der Neugeborenen verschenkt.




Meine Schwester wünschte sich Socken aus einem bestimmten Knäuel und das sind dann jene geworden.


Aus einem Strang von Pandoras StrickTick entstanden diese Socken.

Eine gut abgelagerte Drachenwolle verstrickte ich zu einem Paar aus Knitting on the Road, das ich abends im Bett nachstricke.

Dieses Paar entstand aus rumfliegenden Resten und gehört ebenso zum Buch Knitting on the Road.

Anfang des Jahres kam die Anfrage, ob ich etwas zum Abschied für einen ehemaligen Schulleiter betragen wolle und klar will ich das. Ein Paar Socken so bunt wie das Schulleben entstand.

Da der Große wächst udn wächst bin ich immer daran, ihm jedes Paar eine neue Runde Wintersocken zu nadeln. Dieses Paar entstand aus zwei Wollresten.

Ein D verwandelte sich in diese Socken.

Eine Geschenksocken entstand auch nahc dem Buch Knitting ohn the Road. Da sie nicht tragbar ist, entstand auch nur eine.

Für meine Klasse habe ich für ein Literaturprojekt Lesezeichen gestrickt.

Posted in Anneres, aus dem Leben, Babyschuhe/socken, Musterseiten, Ravelry, Socken, Socken 2016, Stricken | Comments Off

Nähglück oder so

Upps, ein halbes Jahr Ruhe und fast ein halbes Jahr Strickerei zum Zeigen. Mal sehen, was sich da so findet. Am besten teile ich das ganze in verschiedene Artikel ein, damit man es einigermaßen lesen kann. Ich fange dann mal mit der Näherei an, denn für die Jungs ist einiges entstanden.
Für meine jungs habe ich ein neues Schnittmuster ausprobiert, das ich auch ganz gerne mag und zwar Jonte von Lolletroll. Hier entstanden gleich mehrere Langarmshirts für meine beiden Kleinen – ok Großen mit fast 6 und 3,8 Jahren.
Die hier gezeigten Shirts sind in den Größen 110/116 oder 98/104.







Gerne verwende ich immernoch das Raglanshirt von Klimperklein.



Für Fasching entstanden ein Feuerwehrmann Sam und ein Ninjakostüm für die beiden Kleinen. Beides ist aus Fleece gearbeitet. Die Schnittmuster sind die Checkerhose von Klimperklein und Yorik von Farbenmix



Für mich entstand eine ganz schlichte Lady Rose von Mialuna


Für den Räuber habe ich die Karl Knopf gemacht. Er trägt sie gerne und liebt die Knöpfe daran sehr. Da es ein Versuch war, habe ich einen vorhandenen Stoffrest verwendet.

Posted in aus dem Leben, Nähen | Comments Off

Ich lege hier mal wieder der Vollstänigkeit halber die neuen Bilder meine Aktivitäten ab. Oft bin ich ja nicht mehr hier, was eigentlich schade ist, aber so zwischendurch zu bloggen fällt mir im Moment sehr schwer und es fehlt mir auch ein bisschen die Motivation.Ganz aufgeben, will ich es aber auch nicht. Also hier ist alld as, was in den letzten Monaten seit den Herbstferien bei mir so entstanden ist. Genauere Angaben zu den einzelnen Werken findet ihr bei Ravelry.
Für das dicke Sockenwichteln entstand dieses Paar aus einer pinken und einer Farbverlaufswolle.

Für ein Weihnachtssockenwichteln dieses.

Dabei verliebte ich mich schon sehr in die Farben der Wolle :-)
Meine erste Stricktasche mit Reißverschluss entstand für einen ganz lieben Menschen. Sie ist bei weitem nicht perfekt, aber dafür aus ganz besonderem Stoff :)

Dann ist in den letzten Wochen meine Restedecke wieder ein ganzes Stück gewachsen. So übers Jahr hatten sich doch so diverse Reste angesammelt, die nun ihren Platz in der Decke gefunden haben.



Dann entstande wie immer dieverse Booties


und dieverse Stinos




und ein Paar für meinen Schwiegervater.

Da mein Klaralund nun in die Jahre gekommen war und so nach und nach immer mehr verfilzte Stellen aufwies, war es zeit, ERsatz zu stricken. Nun habe ich einen neuen wunderbar warmen Pulli für Zuhause.

Aus dem Buch Op – Art – Socks von Stephanie van der Linden entstanden im November und Dezember diese beiden Paare.
Bridget

Ludwig

Aus dem Buch Knitting on the Road entstanden auch zwei Paare:
Road to Oslo

New England

Dann wurde ich von einem Virus infiziert und ich musste diesen Schal stricken.
Wild goose chase
.
Aus dem Rest des Farbverlaufs strickte ich dann noch dieses Mützle.

Außerdem spukte mir seit Jahren diese Mütze im Kopf herum und eh all meine Jungs zu groß dafür sind, strickte ich sie für den Räuber aus kunterbunten Siena Resten.

Auch entstanden ist diese Mütze. Gewünscht war eine dezente Wolle im Farbverlauf.

Dann hatte ich Ende November noch Zeit für ein weiteres Paar Socken und ich fand einen sehr schönen Strang von Pandoras StrickTick in meiner Baldstrickschublade.
Das Muster ist: wogendes Seegras.
Nun sind ja Weihnachtsferien und ich habe ein bisschen Zeit zum Nähen. Es entsanden dieverse Shirts und eine Sommerhose für den Großen auf meiner neuen Overlock.




Posted in Anneres, aus dem Leben, Babyschuhe/socken, Nähen, Ravelry, Socken, Socken 2015, Socken Op _ Art - Socks, Stricken | Comments Off

Und da waren wieder Ferien und ich habe mir den PC für ein Stündchen ergattert um mal wieder hier aufzulisten, was denn so fertig geworden ist. Wobei ich nicht weiß, ob mich hier überhaupt noch jemand liest.
Ich habe schon seit einger Zeit das Gefühl, ich komme stricktechnisch einfach nicht von der Stelle und dann sind Ferien und ich habe ein volles Körbchen mit fertigen Sachen, die sich über ein paar Wochen angesammelt haben.
nun also die Werke der letzten beiden Monate, wobei so einigesfehlt, was schon in geheimer Mission gewerkelt wurde.

Ich war für ein kurzes Wochenende zum Strick- uind SPinntreffen in Traunstein, das der liebe Michael vortrefflich organisert hat. Dabei entstanden diese Socken. Eigentlich zog man blind einen wollrest aus der Tüte, würfelte mit zwei Würfeln die Reihenzahl und strickte diese. Einen Socken habe ich so in Traunstein geschafft, für den zweiten machten mir liebe Menschen ein Carepaket mit zufälligen ???Wollresten und Reihenzahlen, das sehr rosalastig war ;-)
Auf jeden Fall sind die Socken eine liebe Erinnerung an wunderbare Tage mit tollen Menschen, viel Lachen und nette Gespräche.

Sockenfakten

Größe 40
Wolle Reste
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 64
Muster erwürfelte Reihenzahl Stinos
Strickart/ Ferse wie vorgegeben
für mich

Ich habe auch seit einem guten Monat mein Schätzle, ein Sidekick von Schacht, das mich auf dieses Wochenende begleiten durfte. Dort habe ich diese beiden Wollen gesponnen. Verzwirnt habe ich sie dann zuhause.


Meine erste Wolle auf dem Rad war diese von Valentina Wollante – Chubut, was sich leider nur schwer ausziehen ließ und daher wenig Spaß machte.

Weiterhin habe ich dasapline Steinschaf auf meinem Feivil und ich dürfte ungefähr die Hälfte der Deckenmenge versponnen haben.

Stricktechnisch stricke ich ja weiterhin immer jeden Tag einen halben Babybootie und so sind wieder 10 Paar zusammengekommen, die in die Tüte fürs Krankenhaus gewandert sind.

Abends vor dem Einschlafen stricke ich mich ja durch das Knitting on the Road von Nancy Bush. Da sind im August udn September diese Socken entstanden.

Sockenfakten

Größe 41
Wolle beide von Opal
Nadelstärke 2,75
Maschenanzahl 72
Muster Huron Mountain von Nancy Bush aus Knitting on the Road
Strickart/ Ferse wie vorgegeben
für den Vorrat

Auch bei den Monatssocken habe ich es bis jetzt geschafft, jeden Monat ein Paar aus dem Buch OP – Art – Socks von Stephanie van der Linden zu stricken. Im Oktober war es Feny, ein Hebemaschenmuster.

Sockenfakten

Größe 42
Wolle Morgengrauen von Farbenglück und Opal uni
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl unterschiedlich
Muster Fenyvon Stephanie van der Linden
Strickart/ Ferse wie vorgegeben
für den Vorrat

Auch fertig wurden Wunderwege und Drachenpfade von Micha Klein – von der ich im Moment oft Muster stricke, da sie sich gut mit bunten Wollen kombinieren lassen.

Sockenfakten

Größe 39/40
Wolle Zitron Meilenweit
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 64
Muster Wunderwege und Drachenpfade von Micha Klein
Strickart/ Ferse wie vorgegeben
für den Vorrat

Ein bisschen genäht habe ich auch- So ist für den Räuber aus einem kuscheligen Stoff eine Maus entstanden – er mag diese Figur sehr und der Stoff ist durch seine weiche Oberfläche fast wie ein Mäusefellchen. Der Schnitt ist Yorik von Farbenmix.

Für mich entstand eine Lady Rose von Mialuna.

Und dann gab es da noch Spinnwolleinzug:

Posted in aus dem Leben, Babyschuhe/socken, Nähen, Ravelry, Socken, Socken 2015, Socken Op _ Art - Socks, Spinnen, Strick- und Spinntreffen, Stricken | Comments Off

Irgendwie komme ich so gar nicht mehr zum Schreiben – trotzdem möchte ich euch gerne noch die Sockenbilder und Nähfotos der letzten Monate zeigen. Auf eine detaillierte Bescheibung verzichte ich einfach mal, weil ich sonst nienicht fertig werde. Die letzten Monate war mir das Stricken selbst wichtiger als das dokumentieren. Auf Ravelry sind alle Fakten hinterlegt, da könnt ihr euch näher informieren.

Erst mal die Monatssocken von Juni, Juli, August und September:





Dann die Booties


















Dann die Socken









Dann sonstige Strickwerke




Und genäht habe ich auch so einiges












Zum Schluss noch die Spinnerei


Posted in Babyschuhe/socken, Musterseiten, Nähen, Ravelry, Socken, Socken 2015, Socken Op _ Art - Socks, Spinnen | Comments Off

Pfingsten ist auch schon wieder rum – irgendwie wird das hier zum Ferienblog. Ist halt so – ganz aufgeben möchte ich das Bloggen noch nicht, aber oft ist mir einfach die Zeit zu schade in der ich dann lieber mit meinen händen tätig bin und am Ende etwas in den Händen halte.
Ganz fleißig stricke ich an meinen Monatssocken und bis jetzt habe ich es jedes Mal geschafft – auch wenn ich sie hier nicht gezeigt habe. Also – hier sind der Mai und der April. Beide Paare sind tolle Socken geworden und beide haben Spaß gemacht zu stricken.


Sockenfakten

Größe 40
Wolle Sockenwolle Tweed von Spinning Martha
Nadelstärke 2,5
Maschenanzahl wechselnd ;-)
Gewicht 90 g
Muster aus OP – Arts Socks von Stepfanie van der Linden
Strickart/ Ferse wie vorgegeben
für den Vorrat

Zu Weihnachten habe ich von einer ganz lieben Freundin einen Strang Wolle bekommen – tolle Wolle – wunderschöne Wolle. Der erste Versuch das Garn zu verstricken scheiterte und ich machte nun einen neuen Versuch. Dieser gefällt mir und wird der Wolle gerecht.

Sockenfakten

Abends im Bett entstehen dann auch ganz langsam immer mal Socken – und hier stricke ich das Buch Knittijng on the Road durch. Dieses Mal waren es die Hiiumaa mismatched Mates.

Sockenfakten

Größe 40
Wolle Drachenwolle
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 64
Gewicht 65 g
Muster Butterfly – Garden Socks von Kerin Dimeler-Laurence
Strickart/ Ferse 08/15
für mich

Wie immer gibt es auch das eine oder andere Paar Booties.

Größe 40
Wolle Drachenwolle und Opal uni
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 64
Gewicht 80 g
Muster Hiiumaa mismatched Mates von Nancy Bush
Strickart/ Ferse 08/15
für den Vorrat
Größe Erstlingsgröße
Wolle diverse
Nadelstärke 2,25
Maschenanzahl 40
Gewicht 35 g
Muster eigenes Rezept nach neuer Variante
Strickart/ Ferse 08/15
für das Krankenhaus

Ganz neu im Reigen ist die POP – Blanket aus Sockenwollresten. So sieht sie im Moment aus.

Es sind ferien und in den Ferien wird auch genäht – und zwar waren es dieses mal Altlasten – Stoffe, die sich die jungs oder ich ausgesucht haben und die zum Teil schon ein Jahr auf Verarbeitung warten. Die Schnitte stammten von Klimperklein – Raglanshirt und Sommerhose und Milchmonster: Frida
Für den Räuber entstand das erste maritime Set und es steht ihm prächtig.


Der Große wünschte sich Monstertrucks und das Kamikazekind ein grünes Shirt mit Tupfen.


Dann hat das Kamikazekind bald Geburtstag und wünscht eine Yoda – Party – egal wie oft ich für ein anderes Thema tendiere – die darf ich vielleicht alle nächstes Jahr…


Ich habe das Shirt gekauft und mit einem Star – wars – Schriftzug gepimpt.

Posted in aus dem Leben, Babyschuhe/socken, Nähen, Socken, Socken 2015, Socken Op _ Art - Socks, Strickbücher, Stricken | Comments Off